ObwaldenObwalden

Obwalden gehört zu den wenigen Schweizer Kantonen, in denen nach wie vor das Geheimhaltungsprinzip gilt: Die Behörden entscheiden in eigener Kompetenz, welche Dokumente sie der Öffentlichkeit zugänglich machen wollen.
Zwar gab es in Obwalden schon Diskussionen über das Öffentlichkeitsprinzip, doch sind daraus noch keine konkreten Bestrebungen hervorgegangen, ein entsprechendes Gesetz auszuarbeiten. Heute ist die Information der Bürgerinnen und Bürger des Kantons im Staatsverwaltungsgesetz geregelt. In Artikel 3 heisst es: «Die Staatsverwaltung informiert von sich aus oder auf Anfrage über ihre Tätigkeit, soweit keine öffentliche oder schützenswerte private Interessen entgegenstehen.»


Blog-Beiträge zum Kanton Obwalden

23. Februar 2018Das «Haus der Kantone» denkt über mehr Transparenz nach
02. Juni 2015Kommunen, Kirchen, Ämter: Akteneinsicht in den Kantonen