WaadtWaadt

Die neue Kantonsverfassung von 2003 hält fest, dass in der Waadt das Öffentlichkeitsprinzip gilt. Ein schlankes Informationsgesetz führt das Prinzip aus und definiert es umfassend. Die öffentlichen und privaten Interessen, die gegen das Öffentlichkeitsprinzip sprechen können, sind weniger zahlreich als in den meisten anderen Kantonen. Die Behörden müssen laut Gesetz Gesuche «so schnell als möglich», spätestens aber innert zweier Wochen beantworten. Bei Anfragen von Journalisten sind die Behörden angehalten, redaktionelle Termine zu berücksichtigen. – Der Zugang zu Dokumenten ist grundsätzlich gratis; in wenigen Fällen können Gebühren anfallen. Journalisten zahlen grundsätzlich nichts.

Loi sur l’information (LInfo) des Kantons Waadt vom 24. September 2002

VerfassungsartikelArt. 17 und 41 Kantonsverfassung Gesetzestext
Gesetz in Kraft seit1. September 2003
LinksGesetz
Verordnung
Kantonale ÖffentlichkeitsbeaufftragteMireille Muller-Zahnd
Préposée à la protection des données et à l’information
Rue Saint-Martin 6
Case postale 5485
1002 Lausanne
Tel. 021 316 40 64 (MO bis DO von 10:30 bis 12:30)
E-Mail
site-web

Antrag im Kanton Waadt stellen


Blog-Beiträge zum Kanton Waadt

17. Oktober 2018Nyon muss Fragen zur Einbürgerung veröffentlichen
23. Februar 2018Das «Haus der Kantone» denkt über mehr Transparenz nach
26. Dezember 2017Die zehn besten Transparenz-Geschichten des Jahres 2017
02. Juni 2015Kommunen, Kirchen, Ämter: Akteneinsicht in den Kantonen
02. Februar 2012Die Loterie romande beweist endlich Transparenz