Die besten Transparenz-Geschichten

Der Spesenskandal der Armee konnte 2018 mit dem Öffentlichkeitsgesetz des Bundes aufgedeckt werden.

Öffentlichkeitsgesetz.ch zeichnet Medienschaffende aus, die ein Öffentlichkeitsgesetz zielführend und wirkungsvoll anwenden. Zehn nominierte Beiträge werden jedes Jahr von einer breit abgestützten Fachjury bewertet. 

Prix Transparence 2018

Prix Transparence 2018: Philippe Boeglin, «La Liberté»

Alpenbitter-Orgien und Heliflüge für Offiziers-Gattinnen: Medienschaffende enthüllten mithilfe des Öffenlichkeitsgesetzes Spesenexzesse der Armee. Philippe Boeglin wurde dafür ausgezeichnet.

Zuerst wollte die Armee den von Boeglin herausverlangten Untersuchungsbericht geheim halten. Darin wird ein ungehemmter Umgang hoher Militärs mit Staatsgeldern dokumentiert: Mehrmals jährlich hätten sich diese zu gediegenen Seminaren getroffen, mit «anständigen» Mehrgängern und «limitless Alkohol».  Partnerinnen von hohen Militärs wurden für Zehn­tau­sen­de Franken in Helikoptern zu Seminaren geflogen. Nach einer Schlichtung beim Öffentlichkeitsbeauftragten des Bundes konnte «La Liberté» das Ausmass der Spesenexzesse deutlich machen.

Quecksilber und PCB auf Platz zwei und drei

Mit dem zweiten Platz prämiert wurde 2018 eine Medienvereinigung, bestehend aus Walliser Bote, Le Nouvelliste, dem Westschweizer Fernsehen RTS und Le Temps. Die Medienschaffenden David Biner, Julien Robyr, Marie Giovanola und Xavier Lambiel hatten vor einem Jahr von den Walliser Behörden einen Untersuchungsbericht zur Historie der Quecksilberverschmutzung durch das Chemiewerk Lonza herausverlangt. Anhand des Dokuments konnten sie zeigen, wie die Behörden das gravierende Umweltproblem ignoriert und dadurch verschärft hatten.

Die Bündner Journalistin Stefanie Hablützel wurde mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Sie hat für die Zeitschrift Der Beobachter zu einer Umweltpanne bei der Sanierung der im Kanton Graubünden gelegenen Staumauer Punt dal Gall recherchiert. Unterlagen, welche sie gestützt auf das kantonale Öffentlichkeitsgesetz herausverlangt hatte, lassen auf ungenügende Kontrollen schliessen. 2016 gelangten vermutlich grosse Mengen der krebserregenden Industriechemikalie PCB ins Wasser.  

Insgesamt hat Öffentlichkeitsgesetz.ch 46 Beiträge aus Presse, Rundfunk und TV evaluiert, welche 2018 mithilfe eines Öffentlichkeitsgesetzes realisiert worden sind. Zehn davon wurden für den Prix Transparence 2018 nominiert.