Wer wir sind

Ideen umsetzen: Der Vorstand des Vereins an einer Sitzung in Bern.

Öffentlichkeitsgesetz.ch wird von einem unabhängigen Verein betrieben. Ziel laut Vereinsstatuten ist es, das Öffentlichkeitsgesetz in der Schweiz zu einem griffigen Instrument für Medienschaffende zu machen.

Der Vorstand des Vereins Öffentlichkeitsgesetz.ch

Hansjürg Zumstein

Co-Präsident

Hansjürg Zumstein arbeitet seit über 20 Jahren beim Schweizer Fernsehen. Er ist Autor von zahlreichen Dokumentarfilmen und ist mehrmals für seine Recherchearbeit ausgezeichnet worden.

hansjuerg.zumstein@oeffentlichkeitsgesetz.ch

Titus Plattner
Co-Präsident

Arbeitet seit zwanzig Jahren als Investigativjournalist unter anderem für L’Hebdo, Le Temps und Le Matin Dimanche2017 absolvierte er das JSK Fellowship  an der Stanford Universität.  Heute arbeitet er für das Tamedia-Recherchedesk und Innova-
tionsprojekte der Mediengruppe, unterrichtet am CFJM in Lau-
sanne und sitzt im Network Committee des ICIJ in Washington.

titus.plattner@oeffentlichkeitsgesetz.ch

Denis Masmejan

Vizepräsident

Denis Masmejan ist Journalist, Jurist (Dr. iur.) und Lehrbeauftragter für Medienrecht und -ethik an der Hochschule für Ingenieurwesen und Management des Kantons Waadt (heig-vd). Er ist Mitgründer des Online-Magazins bonpourlatete.com und arbeitete lange als Journalist für «Le Temps». Er ist Mitglied des Schweizer Presserats.

denis.masmejan@oeffentlichkeitsgesetz.ch

Bastien von Wyss

Kassier

Er arbeitet als Rechercheur bei der SRG, vor allem für die Westschweizer Radiosendung «On en Parle». Radio- und Fernseheschaffende bildet er im Umgang mit den Öffentlichkeitsgesetzen aus – und pflegt damit ein Thema, das ihn schon in seinem Jusstudium beschäftigt hat.  

 

bastien.vonwyss@oeffentlichkeitsgesetz.ch

Thomas Knellwolf

Ist Reporter im Ressort Hintergrund und Analyse von Tages-Anzeiger und Bund. Als Rechercheur beschäftigt er sich mit Politik- und Justizthemen. Er ist Autor des Buches «Die Akte Kachelmann – Anatomie eines Skandals».

thomas.knellwolf@oeffentlichkeitsgesetz.ch

Die Geschäftsstelle des Vereins Öffentlichkeitsgesetz.ch

Martin Stoll

Geschäftsführer

Arbeitet auch als Bundesverwaltungs-Korrespondent für die Sonntagszeitung und ist Initiant von Öffentlichkeitsgesetz.ch, Vorstandsmitglied des Recherchenetzwerks investigativ.ch und Recherchetrainer unter anderem am Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern.

martin.stoll@oeffentlichkeitsgesetz.ch

Die Förderer des Vereins Öffentlichkeitsgesetz.ch

Finanziert wird das Projekt von Verlagen, Stiftungen und Privatpersonen. Wichtigster Förderer der Transparenz-Initiative ist Beat Weber, ein ehemaliger Aktionär des Winterthurer Landboten. Mit einem Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Aktien an den Zürcher Tamedia-Konzern unterstützt der ehemalige Spitalpfarrer und St. Galler SP-Stadtparlamentarier die Geschäftsstelle von Öffentlichkeitsgesetz.ch.

Der Aufbau der Webseite wurde vom Verlag tamedia finanziert. Das Medienhaus unterstützt uns noch heute, und die SonntagsZeitung stellt der Geschäftsstelle die Infrastruktur zur Verfügung. Einen regelmässigen Beitrag leistet der Verband Schweizer Medien, deren Mitglieder rund 300 Zeitungen und Zeitschriften herausgeben. Weiter unterstützt uns die  Gottlieb und Hans Vogt Stiftung.  

Zu den Förderern der ersten Stunde gehört die Konsumenteninfo AG, die ktipp und saldo publiziert. Auch das maz – Der Schweizer Journalistenschule, die Ringier Journalistenschule und das Centre de formation au journalisme et aux médias (CFJM) in Lausanne unterstützen uns.

Die Informationssammlung zu den kantonalen Öffentlichkeitsgesetzen und die Schulungen in den Kantonen wurde vom Bundesamt für Kommunikation und durch einzelne Kantone finanziert, insbesondere durch die Lotteriefonds der Kantone Zug, Bern und Basel-Stadt

Ideell getragen wird das Projekt weiter von der Konferenz der ChefredaktorInnen, in welcher die Chefredaktorinnen und Chefredaktoren der Schweizer Print- und elektronischen Medien organisiert sind. Ein Patronat übernommen hat zudem die Vereinigung der Bundeshausjournalisten (VBJ), welche die Interessen der im Bundeshaus akkreditierten Journalistinnen und Journalisten vertritt. Wir sind Kooperationspartner von investigativ.ch, dem Netzwerk Deutschschweizer Recherchierjournalisten.


Unsere Jahresberichte