Tödlicher Zugunfall: Bundesamt für Verkehr in der Kritik

Florian Imbach, SRF, 11.09.2019

Nach dem tödlichen Unfall eines Zugbegleiters in Baden AG im August 2019 enthüllt die SRF-Sendung «Rundschau» mithilfe des Öffentlichkeitsgesetzes: Das Bundesamt für Verkehr (BAV) ignorierte deutliche Warnungen der Unfalluntersuchungsstelle Sust. Diese hatte nach einem ähnlichen Unfall, zu dem es 2016 in Zürich kam, eine Sicherheitsempfehlung an die Adresse des BAV ausgesprochen. Das Amt sollte prüfen, «ob bei anderen Fahrzeugtypen ein ähnliches Sicherheitsdefizit vorliegt». Dazu kam es nicht. 

Lien vers un contenu journalistique Télécharger un document publié


Autres histoires