So liess die Regierung Villigers Arbeit untersuchen

Kilian Küttel, Zentralplus, 03.12.2022

Noch ehe Sicherheitsdirektor Beat Villiger zurückgetreten ist, hat die Zuger Regierung seine Amtsführung überprüfen lassen. Jetzt zeigen bisher unveröffentlichte Dokumente, wie diskret die Untersuchung ablaufen musste. «Zentralplus» konnte in das Protokoll der ausserordentlichen Regierungsratssitzung unter Berufung auf das Öffentlichkeitsprinzip der Verwaltung Einsicht nehmen – zusammen mit den Protokollen aller Sitzungen seit dem 6. September, in denen die Regierung Villigers Gesundheitszustand, seine Auszeit und seinen Rücktritt thematisiert hat. Von der Untersuchung sollte möglichst nichts an die Öffentlichkeit gelangen. Nur so viele Personen wie unbedingt nötig sollten involviert werden. Was die Überprüfung gezeigt hat, wurde nicht öffentlich gemacht.

Link zum Beitrag


Weitere Geschichten