Achtung, hier drohen Stromschläge!

Mirjam Fonti, Saldo, 30.08.2022

Das Eidgenössischen Starkstrominspektorat beurteilte im vergangenen Jahr 106 elektronische Geräte als gefährlich: Bei Gebrauch würden Stromschläge, Verbrennungen oder Brände drohen. Die Produkte dürfen zwar nicht mehr in der Schweiz verkauft werden, aber viele dieser Geräte befinden sich noch immer in Haushalten im Einsatz. Die Benutzer und Benutzerinnen wissen nichts um deren Gefährlichkeit. «Saldo» verlangte gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz Einsicht in die Liste der durchgefallenen Produkte. Auf ihr befinden sich Ladegeräte, Powerbanks, Akkus, Lampen, Leuchten und Geräte mit falschen Steckern.

Link zum Beitrag


Weitere Geschichten