Parmelins Beamte drängten auf frühen Booster

Ruedi Studer, Blick, 04.01.2022

Die Schweiz hinkt beim COVID-Boostern hinterher: Erst ein Viertel der Bevölkerung hat bisher den dritten Piks erhalten. Der «Blick» konnte gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz Dokumente erhalten, die zeigen, dass das Seco bereits im August auf eine frühzeitige Booster-Zulassung drängte. Damals ging es um die Frage wie auf die vierte Corona-Welle nach den Sommerferien reagiert werden soll. Das Seco stellte die tiefen volkswirtschaftlichen Kosten in den Fokus. Die Zulassung für die Auffrischungsimpfung erteilte die unabhängige Heilmittelbehörde Swissmedic erst Ende Oktober.

Download Artikel Link zum Beitrag


Weitere Geschichten