Spiess-Hegglin teilt aus – nun drohen Konsequenzen

Pascal Michel, 20 Minuten, 16.07.2021

Das Like unter einem Tweet, der satirisch die Köpfung der Tages-Anzeiger-Journalistin Michèle Binswanger zeigte, hat für Netz-Aktivistin und Geschäftsführerin des Vereins Netzcourage Jolanda Spiess-Hegglin Konsequenzen. Das Eidgenössische Gleichstellungsbüro fördert den Verein mit 192’000 Franken und hat deshalb eine Mahnung mit Auflagen verschickt. Per Öffentlichkeitsgesetz hat «20 Minuten» Einsicht in das Dokument erhalten. Das Amt erachtet Spiess-Hegglins Rechtfertigung als «unbehelflich» sowie die gesamte Stellungnahme als «nicht ausreichend überzeugend». Die Mahnung verpflichtet Spiess-Hegglin und Netzcourage nun, bis Ende August ein Kommunikationskonzept vorzulegen.

Link zum Beitrag


Weitere Geschichten