Ein Coronagraben geht durch den Kanton

Mark Walther, Aargauer Zeitung, 12.06.2021

Erstmals hat der Kanton Aargau die Anzahl der laborbestätigten Infektionszahlen pro Gemeinde veröffentlicht. Das Departement Gesundheit und Soziales hat ein Gesuch der «Aargauer Zeitung» zur Dateneinsicht gestützt auf das kantonale Öffentlichkeitsgesetz gutgeheissen. Eine Analyse der Zeitung zeigt: Aargauer Gemeinden weisen tendenziell mehr Infektionen auf, wenn die Menschen wenig verdienen. Dazu wurden das Pro-Kopf-Einkommen, der Anteil Grosshaushalte, die Sozialhilfequote und der Ausländeranteil mit den Corona-Infektionen pro Gemeinde verglichen. Die Ergebnisse der Analyse fügen sich gut in das Bild der wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema ein. Die Zusammenhänge zwischen sozialer Lage und Ansteckungsrisiko bei Infektionskrankheiten sind schon länger bekannt.

Download Artikel


Weitere Geschichten