Une foire aux questions sur la 5G source de conflits

Aladin Klieber, Arcinfo, 09.04.2021

Als Reaktion auf Kritik aus der Zivilbevölkerung beim 5G- Netzausbau hat die Gemeinde Yverdon-les-Bains auf ihrer Website Antworten zu häufig gestellten Fragen veröffentlicht. Die Gemeinde beauftragte das Schweizer Ingenieurbüro «Planair», sie bei diesem Prozess fachkundig zu begleiten. Die Bewegung «Stop 5G» unterstellte daraufhin der Stadtregierung, die Öffentlichkeit täuschen zu wollen und Informationen zu verbergen, da die Stadt die Dokumenteneinsicht bisher verwehrte. Diese Massnahme wurde mit Persönlichkeitsschutz begründet. «RTS», «arcinfo» und die «Académie du journalisme et des médias» der Universität Neuchâtel erhielten gestützt auf das kantonale Informationsgesetz Zugang zu den Arbeitsdokumenten von Planair.  Die Medienschaffenden stellten nur geringfügige Unterschiede zwischen den offiziellen Mitteilungen und dem Text des Sachverständigen fest. Insbesondere in Bezug auf Gesundheitsrisiken wurden keine inhaltlichen Abweichungen erkannt.

Download Artikel


Weitere Geschichten