Zuger Polizei kauft teure iPhones – Bund will günstigere Variante prüfen

Lena Berger, zentralplus, 21.11.2020

Wenn es ums Smartphone geht, setzt die Zuger Polizei auf das iPhone 11. Man sei gezwungen, auf die vergleichsweise teuren Apple-Produkte zu setzen, hiess es im Februar auf Anfrage, man sei an eine entsprechende Richtlinie des Eidgenössischen Polizei- und Justizdepartements (EJPD) gebunden. Diese Vorgabe war aber bereits zum Zeitpunkt der Anschaffung nicht mehr aktuell, denn die Richtlinie wurde inzwischen überarbeitet: Eine neue Sicherheitsanalyse des EJPD ergibt, dass Android punkto Sicherheit im Vergleich zu Apples Betriebssystem iOS rasch aufgeholt habe. «Zentralplus» beschaffte sich die Analyse – basierend auf dem auf Bundesebene geltenden Öffentlichkeitsprinzip.

Link zum Beitrag


Weitere Geschichten