Einseitige IV-Ärzte dürfen weiter abkassieren

Thomas Schlittler, Sonntagsblick, 18.10.2020

Die Kritik um Abhängigkeitsverhältnisse zwischen der IV und ihren Gutachtern reisst nicht ab. Drei Ärzte aus Bern und Basel, die selten bis nie eine Arbeitsunfähigkeit feststellen sollen und von der IV besonders viele Auf­träge erhalten, erzielten zwischen 2012 und 2018 Einkünfte im Millionenbereich. Neue Zahlen, die «Sonntagsblick» gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz erhalten hat, zeigen: Auch 2019 verdiente das umstrittene Trio eine beachtliche Summe mit IV-Gutachten.

Download Artikel


Weitere Geschichten