So tricksten die Verkehrsbetriebe

Simon Mathis, Luzerner Zeitung, 04.03.2020

Der Bund verschärft den Ton gegenüber den Verkehrsbetrieben Luzern: Die VBL habe unrechtmässig Subventionsgelder kassiert indem sie ihrer Tochtergesellschaft auch Zinsen weiterverrechnet habe. Laut BAV haben die VBL 2018 und 2019 schriftlich festgehalten, dass intern nur die effektiven Kosten verrechnet würden. Die «Luzerner Zeitung» verlangte beim BAV gestützt auf das Öffentlichkeitsprinzip Einsicht in diese Dokumente.

Download Artikel


Weitere Geschichten