Laubers seltsamer Vertrag

Henry Habegger, Aargauer Zeitung, 03.12.2019

Ein Dienstleistungsvertrag, den die «Aargauer Zeitung» unter Berufung auf das Öffentlichkeitsgesetz von der Bundesanwaltschaft (BA) herausverlangt hat, bringt eine kuriose Abmachung an den Tag: Bei Verletzung von Geheimhaltungspflichten muss ein Ex-Mitarbeiter 10 Rappen Busse bezahlen. Der ehemalige Chefjurist arbeitet an einem Buch über die Bundesanwaltschaft und bekommt dafür von der BA einen Arbeitsplatz offeriert. 

Download Artikel


Weitere Geschichten