Korruptionsgefahr in Botschaften

Simon Bärtschi, Andrea Bleicher, Sonntagszeitung, 13.08.2006

Rund 20 von insgesamt 224 Schweizer Botschaften und Konsulaten sind hoch gefährdet für Korruption, darunter Missionen in Pakistan, Nigeria und Russland. Dies geht aus einer Liste hervor, welche die Ex-Aussenministerin Micheline Calmy-Rey erstellen liess. Das vertrauliche Papier hat die «Sonntagszeitung» von den Behörden herausverlangt – gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz des Bundes. Gestützt auf die Erhebung verstärkte das Aussendepartement seine Kontrollen.

Download Artikel


Weitere Geschichten