Deux licenciements à 400 000 francs

Marc-Rolland Zoellig, La Liberté, 13.04.2011

Die Zeitung «La Liberté» kämpfte bis vor Bundesgericht, um zu erfahren, wie hoch nach der Abwahl von Bundesrat Christoph Blocher die Abgangsentschädigungen für seinen Generalsekretär und dessen Stellvertreter war. Gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz, verlangte die Zeitung unter anderem Einsicht in Arbeitsverträge. Mehr als drei Jahre nach dem Zugangsgesuch konnte «La Liberté» publizieren. Der Abgang der Chefbeamten kostete 390 000 Franken.

Download Artikel


Weitere Geschichten