Mehr Sturzopfer in Bussen

Dominik Balmer, Vanessa Mistric, Sonntagszeitung, 01.07.2018

Die Auswertung der einer Behörden-Datenbank zeigt: Für Betagte und Gebrechliche wird Busfahren zunehmend gefährlich. Von 2014 bis 2017 stieg die Zahl der verletzten und getöteten Buspassagiere um 10 Prozent, die Hälfte der Betroffenen sind 70 Jahre und älter. Die «Sonntagszeitung» hatte mit Verweis auf das Öffentlichkeitsgesetz Daten der Nationalen Ereignisdatenbank (NEDB) zu Zwischenfälle im öffentlichen Verkehr (ÖV) verlangt. Diese werden wegen einer vom BAV beantragten Gesetzesänderung künftig nicht mehr zugänglich sein.

Télécharger un article


Autres histoires