Wie Klingnau finanziell unter Druck kam

Philipp Zimmermann, Aargauer Zeitung, 21.01.2023

Sinkende Einnahmen und steigende Kosten in der Gemeinde Klingnau: Eine externe Analyse legt den Finger auf wunde Punkte. Bei der Studie handelt es sich um einen Bericht vom Februar 2022, den eine Beratungsfirma im Auftrag des Stadtrats erstellt hat. Darin werden die Finanzen der Stadt Klingnau untersucht.  Die «Aargauer Zeitung» hat den Bericht gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz erhalten. Drei Ausgaben-Bereiche fallen speziell auf: Die jährlichen Ausgaben in «Kultur und Freizeit» liegen 77 Prozent und in «Allgemeine Verwaltung» etwa 25 Prozent über dem Durchschnitt der Referenzgemeinden. Im Bereich Bildung sind die Nettokosten wiederum 20 Prozent unter dem Vergleichswert, aber allgemein gestiegen. Bei den Einnahmen schlägt der Einbruch der Aktiensteuern zu Buche.

Link zum Beitrag


Weitere Geschichten