Bund interveniert im Ausland wegen Russland-Sanktionen

Thomas Schlittler, Sonntagsblick, 08.01.2023

Die Schweiz steht bereits in Verdacht, Russland-Sanktionen nur unzureichend umzusetzen. International wird beispielsweise kritisiert, dass nicht genügend Massnahmen umgesetzt werden, um die russischen Vermögen im Land aufzuspüren. Seco-Chefin Helene Budliger Artieda sagte bei Geheimtreffen mit der Zuger Regierung, die Schweiz versuche, im Interesse der Schweizer Wirtschaft Einfluss auf andere Staaten zu nehmen. Das hat «Sonntagsblick» mithilfe des Öffentlichkeitsgesetzes herausgefunden. Die Zeitung erhielt eine E-Mail-Zusammenfassung der Gespräche die Ende September des Vorjahres mit dem Seco und Wirtschaftsminister Guy Parmelin stattgefunden haben.

Download Artikel


Weitere Geschichten