Fossiler «Birrsinn»

Jan Jirát, WOZ, 10.11.2022

Der Bundesrat lässt im aargauischen Birr per Notrecht ein fossil betriebenes Reservekraftwerk bauen, um eine ziemlich unwahrscheinliche Strommangellage zu verhindern. Noch ist laut Bundesamt für Energie unklar, ob Öl oder Gas zum Einsatz kommen wird. Der US-Mischkonzern General Electric mit einem Standort in Birr erhält vom Bund für die Bereitstellung, den Testbetrieb und Unterhalt sowie für den Ende 2026 verfügten Rückbau 470 Millionen Franken. Die «WOZ» hat den entsprechenden Vertrag per Öffentlichkeitsgesetz herausverlangt, doch die Schwärzungen sind derart umfangreich, dass keine Rückschlüsse auf die Kostenverteilung möglich sind. Das Bundesamt hält sich dazu bedeckt. Spärliche Auskünfte zu anderen geplanten Projekten legen zudem nahe, dass über Birr hinaus neue fossile Infrastruktur aufgebaut wird.

Link zum Beitrag


Weitere Geschichten