Auch die Gesetze wollen geschmiedet sein

Jan Jirát, Lorenz Naegeli, Kaspar Surber, WOZ, 19.08.2021

Im Jahr 2020 erreichte der Export von Kriegsmaterial ein Allzeithoch. Und das dürfte so weitergehen: Die Rüstungsfirmen haben erfolgreich lobbyiert. Wie schon letztes Jahr hat die «WOZ» ein Zugangsgesuch gemäss Öffentlichkeitsgesetz beim Staatssekretariat für Wirtschaft gestellt, um die Namen der Rüstungsexporteure zu erfahren. Damit ist nun ein Vergleich über die Jahre möglich. Dieser zeigt: Das Rüstungsgeschäft in der Schweiz wird letztlich von drei grossen Firmen beherrscht, von Rheinmetall, dem Panzerbauer Mowag und dem Flugzeughersteller Pilatus. Immer wichtiger werden aber auch Unternehmen, die Überwachungstechnologie produzieren und dafür auch gerne die Grenzen des Gesetzes ritzen.

Download Artikel Download befreites Dokument


Weitere Geschichten