Die Medienförderung ist rechtlich heikel

Lukas Mäder, NZZ, 29.07.2020

Der Bundesrat will auf indirekten Weg Online-Medien fördern. Die Befugnis des Bundes, sowie die zunehmende Verwischung zwischen Print und Online sorgen für eine juristisch unklare Ausgangslage. Auch das Bundesamt für Justiz findet die geplante Medienförderung heikel, wie interne Dokumente, welche  die «NZZ» gestützt auf das Öffentlichkeitsgesetz erhalten hat, zeigen. 

Download Artikel


Weitere Geschichten