Fehlbare Beizer kommen mit tiefen Bussen davon

Roland Gamp, Catherine Boss, Sylvain Besson, Sven Cornehls, Tages-Anzeiger, 26.02.2020

500 Franken für Schmutz und Ungeziefer: Die Bussen für Verstösse gegen die Hygienevorschriften und Etikettenschwindel in Schweizer Beizen fallen regelmässig tief aus. Das Tamedia Recherchedesk erhielt gestützt auf das Öffentlichkeitsprinzip Einsicht in über 270 anonymisierte Strafentscheide nach Lebensmittelgesetz. Die Daten der kantonalen Inspektionen zeigen ausserdem: Einige Kantone kontrollieren Gastrobetriebe nicht so häufig, wie es der Bund eigentlich vorschreibt.

Download Artikel


Weitere Geschichten