Amtlich bewilligte Trickserei bei AKW-Erdbebensicherheit

Yves Demuth, Der Sonntag, 15.01.2012

Die Atomaufsicht Ensi erlaubte AKW-Betreibern, Werte zur Erdbebenfestigkeit schönzurechnen. Aus einem Dokument, welches «Der Sonntag» publizierte, geht hervor, dass Betreibern ein Pauschalaufschlag von 50 Prozent auf errechnete Erdbebenfestigkeitswerte erlaubt wurde. Das Schreiben an AKW-Betreiber hatte Mühleberg-Kritiker Markus Kühni, gestützt auf das gesetzlich verankerte Öffentlichkeitsprinzip, ausgehändigt bekommen.

Download Artikel


Weitere Geschichten